Alkoholentwöhnung-Klinik: Stationäre Alkoholentwöhnung in zertifizierter Privatklinik

Sie leiden an einer Alkoholabhängigkeit und möchten lernen, wieder ohne Alkohol zu leben? In unserer Alkoholentwöhnung-Klinik setzen Sie sich umfänglich mit den Suchtursachen auseinander und trainieren alternative Strategien zum Alkoholkonsum. Möglich sind sowohl eine alleinige Entwöhnung als auch ein qualifizierter Alkoholentzug inklusive Entgiftung. Machen Sie jetzt den ersten Schritt in ein neues Leben!

6 von 6 Sternen auf Klinikbewertungen.de

24 Stunden Direktkontakt

0800 / 55 747 55 - oder - +49 180 / 55 747 55 * * für Anrufe aus dem Ausland
Zum Kontaktformular

Alkoholentwöhnung-Klinik: Was wir Ihnen konkret bieten

Spezialisierte Entzugsklinik

Fokussiert auf Suchterkrankungen und deren Begleiterkrankungen

Bewährtes Therapiekonzept

Langjährig erfolgreiches Therapiemodell inkl. Zulassung zur Entgiftung

BAR-zertifizierte Entzugsklinik

als einzige private Suchtklinik Deutschlands

24 Stunden erreichbar

Rund um die Uhr ein Arzt im Haus

Entgiftung und Entwöhnung: Unser Therapiemodell im Überblick

1. Woche = Analysephase

Analyse der persönlichen Situation und Festlegung der Therapieziele

2. Woche = Stabilisierungsphase

Körperliche und psychische Stabilisierung sowie Besprechung erster Lösungsansätze

3. Woche = Problembehandlung

Gesprächstherapie, Lösungsansätze und Behandlung von Begleiterkrankungen

4. Woche = Rückfallprävention

Verfestigung der Ergebnisse und Weiterbehandlung der Begleiterkrankungen

Nach dem Aufenthalt = Nachsorge

Ambulante Therapie bei einem Kooperationspartner der My Way Betty Ford Klinik

Fragen und Antworten zur Therapie in unserer Alkoholentwöhnung-Klinik

Wodurch zeichnet sich unsere Alkoholentwöhnung-Klinik aus?

Unsere Alkoholentwöhnung-Klinik ist in erster Linie durch ihr langjährig bewährtes Therapiekonzept und die intensive Auseinandersetzung mit den Suchtursachen in je fünf Einzel- und Gruppentherapien pro Woche bekannt. Darüber hinaus nehmen wir als einzige Privatklinik freiwillig an den BAR-Zertifizierungen des Fachverbands Sucht teil. Wir bieten Ihnen konkret:

  • Eine sehr individuelle Entwöhnung ggf. in Kombination mit einer Entgiftung
  • Die Behandlung von Mehrfachabhängigkeiten und Mischkonsum
  • Ein vielfältiges Therapieangebot nach neuesten Erkenntnissen der Suchtmedizin
  • Eine professionelle Behandlung von Begleiterkrankungen und die Einbeziehung der Angehörigen
  • Äußerste Diskretion und die Möglichkeit eines Inkognito-Entzugs
  • Ein behagliches Ambiente mit Hotelcharakter

Warum ist eine Alkoholentwöhnung so wichtig?

Die umfassende Behandlung und Therapie einer Alkoholsucht, d. h. ein Alkoholentzug, setzt sich aus zwei Hauptkomponenten zusammen: Entgiftung und Entwöhnung. In der Entgiftungsphase findet der körperliche Entzug statt, wohingegen die Alkoholiker in der Entwöhnungsphase lernen, ihr Leben ohne Alkohol zu meistern. Sie gehen gemeinsam mit ihrem Therapeuten den Ursachen ihrer Erkrankung auf den Grund und erlernen und erarbeiten neue Denk-, Verhaltens- und Problemlösungsstrategien, die ihnen den Weg in die Abstinenz ebnen. Das hilft ihnen dabei, das psychische Verlangen, das sogenannte “Craving”, zu überwinden und nicht wieder rückfällig zu werden. Ohne die Alkoholentwöhnung fehlen diese wichtigen neuen Verhaltensansätze und der Alkohol wird binnen kurzer Zeit wieder als “Problemlöser” und “Seelentröster” missbraucht.

Was spricht für eine Behandlung in einer privaten Alkoholentwöhnung-Klinik?

Ob Sie bereits eine Alkoholentgiftung hinter sich haben oder der komplette Entzugsprozess noch vor Ihnen liegt – eine Behandlung in einer privaten Fachklinik bietet Ihnen etliche Vorteile:

  • Freie Klinikwahl
  • Geringeres Rückfallrisiko durch sofortigen Behandlungsbeginn
  • Individuelles und ganzheitliches Behandlungsmodell
  • Deutlich höherer Personalschlüssel und intensive persönliche Betreuung

Wie lange dauert eine Alkoholentwöhnung in der My Way Betty Ford Klinik?

Eine reine Entwöhnung ohne körperlichen Entzug dauert in der Regel 4 Wochen, kann aber im Falle gravierender Begleiterkrankungen verlängert werden.

Welche Therapien stehen in unserer Klinik für Alkoholentwöhnung zur Verfügung?

Die Vorstellung, nach einer Suchterkrankung zurück in ein Leben ohne Alkohol zu kehren, kann erschreckend sein. Schließlich ist der Alkohol für Betroffene über viele Jahre hinweg ein treuer Begleiter gewesen, der das eigene Leben in großen Teilen bestimmt hat. Daher kann die Loslösung vom Alkohol nur Schritt für Schritt erfolgen. Bei einer Behandlung in unserem Haus geht es für Sie nicht nur um die therapeutische Aufarbeitung der Sucht, sondern auch um die Rückgewinnung von Lebensqualität und Lebenszielen. Verschiedene Angebote an zusätzlichen Therapien stehen hierfür zur Verfügung:

  • Kreativtherapien
  • Stressbewältigungstechniken
  • Entspannungstechniken
  • Achtsamkeitstrainings
  • Fitness, Rückenschule & Sportangebote
  • Therapeutische Filmangebote und vieles mehr

Wie erfolgt die Integration von Angehörigen in die Entwöhnungsbehandlung?

Bevor Sie in Ihr suchtfreies Leben starten können, möchten Sie zunächst Probleme und Konflikte in Ihrem sozialen Umfeld lösen? In der My Way Betty Ford Klinik bieten wir Ihnen die Möglichkeit, nahestehende Angehörige in einzelne Therapiesitzungen einzubinden. Das gibt Ihnen und Ihrer Familie die Chance, Erlebnisse und Folgen der Alkoholsucht gemeinsam aufzuarbeiten. Umgekehrt vermittelt Ihnen ein stabiles soziales Umfeld die Sicherheit, die Sie nach dem Klinikaufenthalt benötigen. Gleichzeitig werden Ihre Angehörigen entlastet. In diesem Zusammenhang finden in unserer Fachklinik regelmäßig Angehörigenseminare statt.

Was passiert, wenn zusätzlich zur Alkoholsucht Begleiterkrankungen vorliegen?

Psychische Störungen wie Depressionen oder Angststörungen sind in Begleitung einer Abhängigkeitserkrankung keine Seltenheit und können entweder durch die Alkoholsucht hervorgerufen werden oder eine der Suchtursachen sein. In beiden Fällen ist die gleichzeitige Behandlung von Sucht und Komorbidität zwingend erforderlich, um Rückfällen nach dem Entzug vorzubeugen. Das medizinische und therapeutische Fachpersonal unserer Fachklinik ist sowohl auf die Suchttherapie als auch auf die Behandlung von psychischen Begleiterkrankungen spezialisiert, so dass wir beide Erkrankungen fachgerecht behandeln können.

Was geschieht bei Motivationskrisen während der Entwöhnung?

Die meisten Motivationskrisen treten aufgrund der Entzugserscheinungen bereits während des körperlichen Alkoholentzugs auf. Wer es also bis zur Entwöhnung geschafft hat, wird diese mit großer Wahrscheinlichkeit auch fortführen. Sollten dennoch Probleme auftreten, sprechen Sie bitte zeitnah den zuständigen Arzt oder Therapeuten an. Gemeinsam finden wir sicher Wege und Lösungen, um Therapiekrisen abwenden zu können.

Können Patienten ihre Entwöhnung anonym durchführen?

Dies ist selbstverständlich möglich, und zwar über die Vergabe von Aliasnamen. In einem solchen Fall erhalten nur die Personen Kenntnis von Ihrem realen Namen, die ihn aus organisatorischen Gründen erfahren müssen. Darüber hinaus können Sie uns mitteilen, welche Telefonate an Sie durchgestellt werden sollen, so dass Sie selbst bestimmen können, wer von Ihrer Behandlung erfährt.

Gibt es einen Transferservice zur My Way Betty Ford Klinik?

Für Patienten, denen keine Fahrgelegenheit zu unserer Einrichtung zur Verfügung steht, bieten wir einen klinikinternen Abholservice, der Sie auf Anfrage direkt zu Hause abholt und in unsere Klinik nach Bad Brückenau bringt.

Welche Freizeitaktivitäten sind möglich?

Unsere Klinik ist eine offene Einrichtung, die auf Freiheit und Selbstverantwortung setzt. Bis auf die erste Zeit während der Entgiftung dürfen Patienten unsere Alkoholentwöhnung-Klinik daher zu Ausflügen und sportlichen Aktivitäten in der therapiefreien Zeit verlassen. Auf dem Klinikgelände selbst stehen Ihnen ebenfalls zahlreiche Freizeitangebote offen.

Mehr dazu unter Freizeitangebote

Wie geht es nach der Entwöhnung weiter?

Ein Entzug von Alkohol ist ein großer Schritt, der Ihr Leben nachhaltig verändert, so dass wir Ihnen auch nach Beendigung der stationären Therapie weitergehende Unterstützung anbieten. Bei konkreten Notsituationen können Sie sich selbstverständlich jederzeit bei unseren Suchtspezialisten melden. Darüber hinaus sollten Sie in regelmäßigen Abständen Termine bei einem ambulanten, mit unserer Klinik zusammenarbeitenden Nachsorgetherapeuten wahrnehmen. In diesem Zusammenhang helfen wir Ihnen auch bei der Suche nach ambulanten Selbsthilfegruppen.

Mehr dazu unter Nachsorge

Betroffene, die ihre psychische Alkoholabhängigkeit durch eine Entwöhnung behandeln lassen wollen, haben entweder die Möglichkeit einer Suchtrehabilitation über die Deutsche Rentenversicherung oder die Möglichkeit einer Aufnahme in eine Privatklinik. Unser Angebot richtet sich vorwiegend an Privatpatienten und Selbstzahler, die eine zeitnahe, nachhaltige und individuelle Entwöhnung der Rehabilitation öffentlicher Kostenträger vorziehen. Sollten Sie den Aufenthalt über die private Krankenkasse abwickeln wollen, sind wir Ihnen gerne beratend und / oder bei den Formalien behilflich. Lesen Sie mehr über die Übernahme der Kosten!

Lassen Sie Ihre Alkoholabhängigkeit hinter sich!

Sie müssen sich Ihrer Abhängigkeitserkrankung nicht allein stellen. In unserer renommierten Fachklinik für Alkoholentwöhnung erhalten Sie jegliche Hilfe, die Sie auf dem Weg in einen alkoholfreien Alltag benötigen. Sprechen Sie uns bitte an!

Wissenschaftlicher Beirat

  • Unabhängige Beratung durch namhafte Mediziner der Suchtmedizin und Psychotherapie
  • Kontinuierliche Qualitätsverbesserungen unseres langjährig bewährten Therapiekonzepts
  • Regelmäßige Mitarbeiterschulungen gemäß neuesten suchtmedizinischen Erkenntnissen

Über den wissenschaftlichen Beirat





    Bitte beachten Sie unsere Angaben zum Datenschutz.