24 Stunden Direktkontakt

0800 / 55 747 55 aus dem Ausland +49 180 / 55 747 55

Wir sind auch über die Feiertage für Sie da

Sofortaufnahmen möglich

Die Sucht beenden. 
Das Leben beginnen.

Höchste Medizinische Qualität
unabhängig geprüft

weltweit erfolgreiches
Therapiekonzept
langjährig bewährt

  • Spezialisierung auf Suchterkrankungen und deren Begleiterkrankungen, wie Burnout, Depression, Angststörungen, etc.
  • langjährig bewährtes Therapiekonzept
  • Deutlich überdurchschnittliche Personalbesetzung
  • BAR-zertifiziert durch den Fachverbund Sucht, letztmals 2019
  • Rund um die Uhr ein Arzt im Haus
  • 45 Einzelzimmer, 8 davon klimatisiert
  • zugelassenes Krankenhaus im Bereich der Entgiftung
Zum Kontaktformular
Sonderveröffentlichung in Kooperation mit der FAZ

Entzugsklinik und Suchtklinik für Selbstzahler & Privatpatienten

Privatklinik für Alkoholsucht – Medikamentensucht – Drogensucht

Sie haben ein Suchtproblem? Wir helfen Ihnen! Unsere Klinik ist ausschließlich auf den Alkoholentzug, Medikamentenentzug und Drogenentzug spezialisiert und bietet Ihnen eine hervorragende ärztliche und therapeutische Betreuung für Ihr Suchtproblem. Das Spezialisten-Team der My Way Betty Ford Klinik unterstützt Sie bei der Bewältigung Ihrer Alkoholsucht, beim Entzug von Schlaf-, Schmerz- und Beruhigungsmitteln und beim Entzug illegaler Drogen. Im Rahmen unseres sanften Entzugs behandeln wir auch suchtspezifische Begleiterkrankungen wie Depressionen, Burnout oder Angststörungen.

Durch die Individualität und Intensität unseres langjährig bewährten Therapiekonzepts unterscheiden wir uns maßgeblich von anderen Entzugskliniken und sind als einzige deutsche private Entzugsklinik vom Fachverband Sucht nach BAR-Kriterien zertifiziert. Wir begleiten Sie gerne auf dem Weg in ein Leben voller Freude, Tatkraft und Energie – Für weiterführende Informationen sprechen Sie uns bitte an!

Die persönliche Suchttherapie für alle Abhängigkeiten

Alkoholsucht: Wenn es ohne Alkohol nicht mehr geht Obwohl die Alkoholsucht seit 1968 als Krankheit gilt, werden die gesundheitlichen und gesellschaftlichen Folgen im Gegensatz zur Nikotin- oder Drogensucht häufig verharmlost. Die gesundheitliche Aufklärung über die Gefahren des Alkohols fehlt in weiten Kreisen der Bevölkerung, Millionen Menschen trinken täglich Alkohol; die Grenzen zum Genusstrinken verlaufen fließend. […]
mehr Informationen
Drogensucht: Wenn der Rausch das Leben bestimmt Obwohl die Sucht von illegalen Drogen im Vergleich zur Alkohol- oder Nikotinsucht deutlich weniger weit verbreitet ist, sind Drogensuchterkrankungen in allen Altersstufen und sozialen Schichten vertreten. So gehört es in bestimmten Kreisen fast zur Normalität, Drogen zu konsumieren; bei Jugendlichen gilt es als cool und hip, sich auf […]
mehr Informationen
Medikamentensucht: Wenn das Heilmittel zum Suchtmittel wird Gemäß Jahrbuch Sucht 2017 gilt die Medikamentenabhängigkeit oder auch Tablettensucht als zweithäufigste Suchterkrankung in Deutschland; die Zahl der Abhängigen wird mittlerweile auf 1,4 bis 1,9 Millionen geschätzt. Fatal dabei ist, dass das Risiko an der heimlichen Sucht zu erkranken, mit zunehmendem Lebensalter kontinuierlich steigt, womit auch ältere Menschen […]
mehr Informationen
Behandlung von Begleiterkrankungen Unter Komorbidität wird in der Psychiatrie das Auftreten von mehr als einer psychischen Störung bei einer Person in einem bestimmten Zeitraum verstanden, wobei Komorbidität nicht auf zwei Störungen, aber auf eine (oder mehrere) psychische Störung(en) und eine (oder mehrere) Störung(en) durch Substanzkonsum beschränkt ist. Falls eine der beiden eine Substanzstörung ist, wird […]
mehr Informationen

Entzug in unserer Klinik:
Sanft, individuell und nachhaltig

Die Suchttherapie in unserer Privatklinik verläuft individuell und für den Patienten so schonend wie möglich. Das Entzugssyndrom während der körperlichen Entgiftung wird durch eine individuelle Medikation gelindert. Auf Wunsch bieten wir weitere den Entzug unterstützende Methoden, wie eine neuro-elektrische Stimulation, eine Sauerstofftherapie oder eine Lichttherapie an. Zudem werden durch Akupunktur, Hypno- und Traumatherapien sowohl die Entzugssymptome gelindert als auch das Durchhaltevermögen und der Therapieerfolg gesteigert.
Die nachfolgende Entwöhnung beinhaltet mit je 5 Einzel- und Gruppenterminen pro Woche eine umfassende Psychotherapie, in der auf die jeweiligen Suchtursachen eingegangen wird und nachhaltige Lösungsstrategien für den Alltag und ein tragfähiges Nachsorgekonzept entwickelt werden.

Entzugsklinik: Aufnahme und Ablauf

Suchtkranke, die eine ganzheitliche stationäre Therapie in unserer Entzugsklinik in Erwägung ziehen, haben vorab die Möglichkeit, einen unverbindlichen Besichtigungstermin mit unserer Fachklinik zu vereinbaren und mögliche Ängste, Unsicherheiten und Fragen im Gespräch mit unseren Ärzten abzuklären. Die Aufnahme selbst und die Anmeldeformalitäten sind völlig unkompliziert und können bei freien Kapazitäten zeitnah erfolgen. Ein Telefonat zur Terminierung des Aufnahmetermins ist in der Regel ausreichend; eine Einweisung des behandelnden Arztes ist für uns grundsätzlich nicht erforderlich. Für Patienten, welche die Kosten über ihre private Krankenversicherung abrechnen möchten, ist eine Einweisung allerdings empfehlenswert.

Als zur Entgiftung zugelassene Klinik und Rehaeinrichtung gemäß § 107 I SGB V nehmen wir auch Patienten im intoxikierten bzw. alkoholisierten Zustand auf. Lediglich die Verfügbarkeit unserer Akutbetten sollte vorab telefonisch erfragt werden.

Im Rahmen der Aufnahmeuntersuchung werden zunächst der aktuelle körperliche Zustand und der Konsum erfasst und danach in Absprache mit dem Betroffenen eine exakte Entzugsmedikation festgelegt. Auf Wunsch sind zusätzlich zur medikamentösen Unterstützung weitere flankierende Maßnahmen denkbar. Während der Entgiftung erfolgt eine engmaschige Kontrolle der Vitalfunktionen, so dass die Komplikationsrate so niedrig wie möglich gehalten wird.

Private Entzugsklinik
mit überdurchschnittlicher Personalbesetzung

Wir haben ein “Arzt/Therapeuten-Patienten Verhältnis” von rund 1:2 und sind im Vergleich zu anderen Kliniken überdurchschnittlich besetzt. So stehen Ihnen während des stationären Aufenthalts in unserer Entzugsklinik 3 Fach- und 3 Assistenzärzte, 8 Psychologen und Suchttherapeuten und 5 Gestalt- und Körpertherapeuten zur Verfügung. Gemeinsam steht das multiprofessionelle Team unserer Fachklinik für die qualitativ und quantitativ bestmögliche Therapie von Suchterkrankungen und den damit häufig verbundenen psychischen Störungen. Durch unseren 24-stündigen ärztlichen Bereitschaftsdienst und pflegerischen Schichtdienst ist rund um die Uhr eine angemessene medizinische Betreuung gewährleistet. .

Diskretion in der Behandlung
von Abhängigkeitserkrankungen

Als private Entzugsklinik legen wir größten Wert auf Diskretion und das Wohlbefinden unserer Patienten. So kann die stationäre Behandlung in unserer Klinik unter einem Alias-Namen durchgeführt werden und Sie selbst entscheiden, welche Telefonate an Sie durchgestellt werden sollen. Die abgeschiedene Lage der Fachklinik am Rande des Bad Brückenauer Kurparks bietet die notwendige Ruhe und Abgeschiedenheit, um sich ungestört und unbeobachtet auf die Entgiftung und Entwöhnung konzentrieren zu können.

 

Zertifizierte und qualifizierte
Entzugsbehandlung

Wir arbeiten nach dem Motto: Eine herausragende Qualität wird sich immer durchsetzen. Daher ist die My Way Betty Ford Klinik auch von allen Entzugskliniken Deutschlands in privater Hand die einzige Fachklinik, die auf freiwilliger Basis vom Fachverband Sucht nach BAR-Kriterien zertifiziert wurde und in regelmäßigen Abständen in Sachen Qualität überprüft wird.

In unserer Einrichtung stehen eine exzellente medizinisch therapeutische Qualität, Expertenwissen auf dem neuesten Stand der Suchtmedizin und eine hochmoderne Ausstattung im Vordergrund. Unsere Therapien und sonstigen Prozesse werden durch unser internes Qualitätsmanagement in Form von Audits und Kennzahlen-Auswertungen kontinuierlich im Hinblick auf ihre Wirksamkeit überprüft und gegebenenfalls optimiert. Die Mitarbeiter unseres Hauses besuchen regelmäßig ärztliche und therapeutische Fortbildungen. Und das ist bei weitem nicht alles, denn für unsere Patienten setzen wir auch in allen anderen Bereichen unserer Einrichtung eine hohe Messlatte an. So haben wir ein Wohlfühl-Ambiente geschaffen, das seinesgleichen sucht. Überzeugen Sie sich doch einfach selbst im Rahmen einer Klinikbesichtigung!

Private Suchtklinik: So finden Sie uns

Der Entzug in unserer Klinik ist logistisch leicht zu realisieren. Zum einen bieten wir unseren Patienten einen bundesweiten und äußerst diskreten Abholservice an, zum anderen sind wir durch unsere zentrale Lage in der Mitte Deutschlands gut zu erreichen. So liegt Bad Brückenau unmittelbar an der A7 und ist von der nächst größeren Stadt Fulda rund 30 Auto-Minuten entfernt. Zum nahe gelegenen ICE-Bahnhof Fulda besteht eine direkte Busverbindung.

Was ehemalige Patienten über uns sagen

"[...] Der gesamte Aufenthalt hat mich sehr zufriedengestellt. Dem Alkoholproblem wurde offen entgegen gewirkt. Die sehr erfahrenen Therapeuten und Ärzte haben mir sehr geholfen. Der Aufenthalt in der Klinik war sehr positiv. [...]"
"[...] Die Betty Ford Klinik hat mir entscheidend geholfen meine Alkoholsucht hinter mir zu lassen. Vom Hausmeister bis hin zur Pflege und Verwaltung hat jeder dazu beigetragen, dass ich sehr positiv gestimmt die Klinik verlassen habe. [...]"

Sie haben Interesse an unserem Angebot?
Jetzt unverbindliches Beratungsgespräch anfordern

Erfolgreicher Entzug durch effektiven Therapie-Mix

Im Rahmen des Aufenthalts bieten wir Menschen mit Alkoholproblemen, Patienten mit einer Medikamentensucht und Betroffenen mit einer Drogensucht eine sehr intensive Einzel- und Gruppentherapie (mit 5 Einzel- und 5 Gruppentherapien pro Woche) an. Dazu kommen zahlreiche ergänzende Angebote wie beispielsweise Suchtinformationen, Kreativtherapien, Entspannungs- und Stressvermeidungstechniken, oder auch Sport- und Fitnessangebote und Erfahrungsberichte. Die Erfolge der Behandlungen sprechen für sich.

Rückfallprävention und Beratung

Ein Rückfallpräventionskurs und ein umfangreiches Nachsorgekonzept im Rahmen des stationären Entzugs fördern die nachhaltige Abstinenz nach dem Entzug. Sie werden schon in der Klinik gezielt auf risikoreiche Alltagssituationen vorbereitet und bearbeiten gemeinsam mit unseren erfahrenen Therapeuten die psychischen Ursachen Ihrer Suchterkrankung. Alternative Strategien zur Problemlösung sorgen für einen bewussteren Umgang mit Alkohol, Medikamenten oder Drogen.

Aufenthalt mit Hotelcharakter

Ein Alkoholentzug, Medikamentenentzug oder Drogenentzug kann nur dann gelingen, wenn sich Suchtkranke und ihre Familien bei einem Besuch in unserem Haus wohl und sicher fühlen. Daher legen wir großen Wert auf eine harmonische und entspannte Atmosphäre. Die Mitarbeiter unserer Entzugsklinik in Bayern zeichnen sich nicht nur durch ihre Qualifikation, sondern auch durch Freundlichkeit, Einfühlungsvermögen, Zeit und das Verständnis für die kleinen und großen Nöte der Abhängigen aus.

Die Therapieformen unserer Entzugsklinik
haben sich weltweit bewährt

Wir wenden in unserer Sucht- und Entzugsklinik eine Therapieform an, die sich bereits unzählige Male auf der ganzen Welt bewähren konnte. Dabei handelt es sich um ein Therapiekonzept, das durch eine sehr hohe Anzahl an Einzeltherapien in erster Linie ganzheitlich und individuell orientiert ist und durch viele interessante Zusatzangebote ergänzt wird.





    Bitte beachten Sie unsere Angaben zum Datenschutz.