Privatklinik Alkoholentzug: Individuelle & diskrete Therapie in zertifizierter Suchtklinik

Sie möchten den Alkoholentzug innerhalb einer kurzen Zeit mit maximalem Erfolg in einer möglichst angenehmen Atmosphäre durchführen? Als Privatklinik für Alkoholentzug sind wir nicht nur gänzlich auf Patienten mit Abhängigkeitserkrankungen spezialisiert, sondern bieten Ihnen zudem die Privatsphäre, ein modernes Ambiente und die Diskretion, die Sie während der Entzugsbehandlung benötigen.

6 von 6 Sternen auf Klinikbewertungen.de

24 Stunden Direktkontakt

0800 / 55 747 55 - oder - +49 180 / 55 747 55 * * für Anrufe aus dem Ausland
Zum Kontaktformular

Überzeugende Gründe für unsere Privatklinik Alkoholentzug

Spezialisierte Entzugsklinik

Fokussiert auf Suchterkrankungen und deren Begleiterkrankungen

Bewährtes Therapiekonzept

Langjährig erfolgreiches Therapiemodell inkl. Zulassung zur Entgiftung

BAR-zertifizierte Entzugsklinik

als einzige private Suchtklinik Deutschlands

24 Stunden erreichbar

Rund um die Uhr ein Arzt im Haus

Privatklinik Alkohol: Therapiemodell mit strukturiertem Wochenprogramm

1. Woche = Analysephase

Analyse der persönlichen Situation und Festlegung der Therapieziele

2. Woche = Stabilisierungsphase

Körperliche und psychische Stabilisierung sowie Besprechung erster Lösungsansätze

3. Woche = Problembehandlung

Gesprächstherapie, Lösungsansätze und Behandlung von Begleiterkrankungen

4. Woche = Rückfallprävention

Verfestigung der Ergebnisse und Weiterbehandlung der Begleiterkrankungen

Nach dem Aufenthalt = Nachsorge

Ambulante Therapie bei einem Kooperationspartner der My Way Betty Ford Klinik

FAQS rund um die Behandlung in unserer Privatklinik Alkoholentzug

Wodurch zeichnet sich ein Entzug in unserer Klinik aus?

Immer mehr Menschen sehnen sich bei der Behandlung ihrer Alkoholsucht nach einer individuellen therapeutischen Betreuung, bei der ihnen ein gut ausgebildetes medizinisches Personal rund um die Uhr zur Verfügung steht. Zudem wünschen sich viele Personengruppen einen diskreten und vertrauensvollen Umgang mit ihren persönlichen Belangen – ein Anliegen, das längst nicht in allen Krankenhäusern und Fachkliniken mit dem gebührenden Respekt behandelt wird. Als Privatklinik für Alkoholentzug werden wir selbst den Ansprüchen anspruchsvollster Suchtpatienten gerecht. Wir bieten Ihnen:

  • Eine medizinisch-therapeutische Betreuung durch überdurchschnittlich qualifiziertes Fachpersonal
  • Eine intensive Psychotherapie mit wöchentlich 5 Einzel- und 5 Gruppengesprächen
  • Nachhaltiger Therapieerfolg durch gemeinsam durchgeführte Entgiftung und Entwöhnung
  • Möglichkeit von Akut- und Inkognito-Aufnahmen
  • Ganzheitliche Behandlung inkl. der Therapie vonBegleiterkrankungen & Angehörigenarbeit
  • Intensive Nachsorge sowie Unterstützung bei der Gestaltung der ambulanten Weiterbehandlung
  • Hochwertige Ausstattung und Unterbringung in Einzelzimmern
  • Zahlreiche Extras in Bezug auf die Versorgung und Freizeitangebote

Verläuft der Alkoholentzug in einer Privatklinik kürzer als in öffentlichen Einrichtungen?

Patienten einer Alkoholentzug-Privatklinik verbleiben in der Regel deutlich kürzer in der Fachklinik als bei öffentlichen Einrichtungen. Das liegt daran, dass die Entgiftung und Entwöhnung in privaten Kliniken gemeinsam bzw. aufeinander aufbauend mit einer viel intensiveren therapeutischen Betreuung durchgeführt werden, während die Alkoholtherapie der öffentlichen Kostenträger in zwei separaten Bausteinen und in unterschiedlichen Einrichtungen erfolgt. Dazwischen liegt eine mehrwöchige Wartezeit, in der die Rückfallgefahr sehr groß ist. Einzeltherapien und ein Eingehen auf die individuelle Problematik finden in öffentlichen Häusern in einem viel geringerem Umfang statt.

Wie lange dauert ein Alkoholentzug in der My Way Betty Ford Klinik?

Patienten und Patientinnen unserer privaten Fachklinik sollten sich zunächst auf eine Aufenthaltsdauer von mindestens 28 Tagen einstellen. Bei stark ausgeprägten psychischen Begleiterkrankungen wie Depressionen oder Angststörungen kann es sinnvoll sein, die Therapie zu verlängern. Der körperliche Entzug ist nach spätestens 2 bis 3 Wochen beendet. Sobald sich die Betroffenen physisch und psychisch dazu in der Lage fühlen – in der Regel schon am Tag nach der Ankunft –, beginnt die Gesprächstherapie.

Mehr dazu unter Alkoholentzug-Dauer

Mit welchen Entzugserscheinungen muss gerechnet werden?

Das Entzugssyndrom mit körperlichen und psychischen Symptomen gehört zum Wesen des Krankheitsbildes und lässt sich daher nicht umgehen. Dennoch verläuft die Entgiftung in unserer Privatklinik für Alkoholentzug durch eine medikamentöse Unterstützung und begleitende Therapien äußerst sanft. In abgeschwächter Form können auftreten:

  • Schwitzen
  • Zittern
  • Übelkeit
  • Krampfanfälle
  • Depressionen
  • Angst
  • Aggressivität
  • Innere Unruhe
  • Schlafstörungen
  • Halluzinationen

Mehr dazu unter Alkoholentzug-Symptome

Welche Medikamente werden zur Linderung der Entzugssymptome gegeben?

Die Medikation erfolgt immer individuell und richtet sich nach dem aktuellen Gesundheitszustand und möglichen Vor- und Begleiterkrankungen des Patienten. Zur Linderung der vegetativen Entzugssymptome werden meist die Medikamente Distraneurin oder Oxazepam verabreicht; zur Anfallsprophylaxe werden Antiepileptika wie Carbamazepin gegeben.

Welche Therapien unterstützen den Entzug?

Als Privatklinik Alkoholentzug sind wir nicht an die Vorgaben gesetzlicher Kostenträger gebunden und sind daher frei in der Gestaltung unseres Therapieangebots. Dementsprechend vielfältig sind die angebotenen Behandlungen. Angefangen von neuro-elektrischer Stimulation (NES), Biofeedback, Akupunktur, Sport, Achtsamkeit, Kunst- und Musiktherapien bis hin zu Informationsveranstaltungen in der Gruppe – wir bieten geeignete Therapien für alle Patienten unserer Klinik.

Mehr dazu unter begleitende Therapieangebote

Welche Vorteile bietet die neuro-elektrische Stimulation?

Die neuro-elektrische Stimulation ist eine moderne Form der Elektro-Akupunktur, die mittels batteriebetriebener 6-Volt- bzw. 9-Volt-Geräte und Klebe-Elektroden durchgeführt wird. Erfahrungsberichte unserer Patienten zeigen, dass der Suchtdruck durch NES deutlich abnimmt und dass das psychische Wohlbefinden und die Qualität des Schlafs gesteigert werden. Die Alkoholentzug-Symptome werden gelindert und der Entzug unterstützt.

Mehr dazu unter NES

Weshalb sollte ein kalter Alkoholentzug vermieden werden?

Da eine Alkoholabhängigkeit in vielen Fällen mit Scham verbunden ist und von der Gesellschaft stigmatisiert wird, erscheint es vielen Alkoholkranken einfacher, den Entzug zu Hause durchzuführen. Dies ist allerdings ein fataler Trugschluss, schließlich schaffen es die Allerwenigsten aufgrund der starken und zum Teil lebensgefährlichen Entzugserscheinungen (u. a. Delirium tremens) die Entgiftung durchzuhalten. Falls es in Einzelfällen doch gelingt, fehlt die Auseinandersetzung mit den psychischen Suchtursachen, so dass Rückfälle bereits vorprogrammiert sind.

Mehr dazu unter kalter Entzug oder warmer Entzug

Was geschieht, wenn die Sucht gemeinsam mit anderen Erkrankungen auftritt?

Wenn Menschen chronisch zu viel Alkohol trinken, gerät ihr Leben zunehmend mehr außer Kontrolle. Neben den sozialen Folgen der Suchterkrankung machen sich auch physische und / oder physische Erkrankungen als Folge bemerkbar oder können Ursache sein. Unbehandelt können diese dazu führen, dass Patienten sogar nach einem stationären Aufenthalt in einer Klinik wieder rückfällig werden. Die medizinische und therapeutische Aufarbeitung dieser begleitenden Krankheiten, die auch als Komorbiditäten bezeichnet werden, gehört in unserer Privatklinik Alkohol zum Standard.

Welche Rolle spielen die Angehörigen im Rahmen einer Therapie?

Als Alkoholentzug-Privatklinik verfügen wir über ein hohes Therapeuten/Patient-Verhältnis, so dass wir in der Lage sind, die Angehörigen in der 3. oder 4. Woche der Behandlung aktiv in die Behandlung einzubinden. So können zahlreiche familiäre Spannungen und Konflikte, die sich im Laufe der Abhängigkeitserkrankung gebildet haben und die Abhängigkeit immer wieder triggern, gelöst werden. Andererseits entwickeln die Angehörigen ein besseres Krankheitsverständnis, so dass die Abstinenz unterstützt wird. Auch Angehörigenseminare sind möglich, in denen – falls erforderlich – zum Beispiel auch das Thema Co-Abhängigkeit angesprochen werden kann.
Mehr dazu unter Co-Abhängigkeit

Lässt sich ein Alkoholentzug in der My Way Betty Ford Klinik geheim halten?

Wir setzen umfangreiche Maßnahmen um, damit Sie in unserer Privatklinik Alkohol zu 100 % diskret behandelt werden. Wir vereinbaren mit Ihnen auf Wunsch eine Inkognito-Aufnahme sowie einen Alias-Namen. Sowohl unsere Therapeuten als auch unser medizinisches Personal und die Mitarbeiter unserer Verwaltung werden Sie während Ihrer Zeit bei uns ausschließlich mit diesem Alias-Namen ansprechen. Zudem regeln wir gern für Sie, welche Telefongespräche zu Ihnen durchgestellt werden und wer von Ihrer Therapie in unserem Haus erfährt. Dank der kurzen Entzugsdauer können Sie den Entzug bei uns gut als Urlaub oder allgemeine Reha “tarnen”, so dass niemand etwas von Ihrer Alkoholabhängigkeit erfährt.

Wie werden Patienten auf die Zeit nach dem Klinikaufenthalt vorbereitet?

Irgendwann endet die Behandlung in unserer Klinik und Sie kehren zurück in Ihr ganz normales Leben. Auf diese Rückkehr werden Sie am Ende des Entzugs durch eine umfangreiche Rückfallprophylaxe mit optionaler Belastungserprobung vorbereitet. Zudem profitieren Sie von unseren umfangreichen Nachsorgemaßnahmen. Aus unserem großen Nachsorge-Netzwerk finden Sie in den allermeisten Fällen schnell einen Ansprechpartner, der Sie nach dem Krankenhausaufenthalt ambulant betreut. Darüber hinaus vermitteln wir Sie gern an Selbsthilfegruppen und stehen natürlich auch selbst als Ansprechpartner bereit.

Wie wird in unserer Privatklinik Alkoholentzug mit Motivationskrisen umgegangen?

Durch das starke Verlangen nach Alkohol gehören “Durststrecken” während der stationären Behandlung zum Krankheitsbild und sind kein Grund zum Verzweifeln. Wichtig ist es, die Krise rechtzeitig beim Arzt oder beim Bezugstherapeuten anzusprechen. In aller Regel finden wir gemeinsam einen Weg, um Ihnen zu helfen, den Entzug erfolgreich zu beenden. Auch der Austausch in der Gruppe kann helfen, mit dem Verlangen besser umzugehen.

Wie gelange ich in die Klinik, wenn mich niemand bringen kann?

Als Privatklinik Alkoholsucht möchten wir den Aufenthalt unserer Patienten so angenehm wie möglich gestalten. Dies beginnt bereits bei der Anreise. Daher bieten wir Betroffenen, die nicht in der Lage sind, eigenständig anzureisen, einen Abholservice, der sie direkt zu Hause abholt und in unsere Klinik nach Bad Brückenau bringt.

Welche Freizeitangebote stehen zur Verfügung?

In den ersten Tagen der Entgiftung sollten sich unsere Patienten aus Sicherheitsgründen in unserer Klinik oder auf dem dazugehörigen Außenbereich wie unserer Dachterrasse oder dem Garten aufhalten. Im Anschluss kann die Klinik in der therapiefreien Zeit tagsüber für Ausflüge nach Bad Brückenau, Fulda, in die nahe Rhön oder zu zahlreichen weiteren Zielen verlassen werden. Auf dem Klinikgelände selbst kann Tischtennis, Badminton und Volleyball gespielt oder einfach nur die Sonne in einem Liegestuhl genossen werden.

Mehr dazu unter Freizeitangebote

Unsere Ansprüche in Sachen Qualität betreffen nicht nur unsere Therapie- und Behandlungsmethoden, sondern Ihren gesamten Besuch in unserem Hause. Deshalb legen wir größten Wert auf eine komfortable Unterbringung, die Ihren Bedürfnissen entspricht. 45 Einzelzimmer mit einer modernen Ausstattung, W-LAN-Anschluss und Flachbildfernseher erwarten Sie. In unserem Lounge-Bereich mit Bibliothek sowie auf unserer weitläufigen und gepflegten Anlage finden Sie zahlreiche Möglichkeiten, um sich zu entspannen. Hierzu lädt auch das Vital SPA & Garden unseres Servicepartners Dorint ein. Als Gast unseres Hauses relaxen Sie in der luxuriösen Badelandschaft natürlich kostenfrei.

Holen Sie sich Ihr Leben zurück!

Ohne Alkohol bietet das Leben mehr Freiheiten, mehr positive Erlebnisse und mehr Selbstbestimmung. Gern stehen wir Ihnen für eine diskrete, individuelle Beratung bei einem Erstgespräch und einer Besichtigung unserer Klinik zur Verfügung.

Wissenschaftlicher Beirat

  • Unabhängige Beratung durch namhafte Mediziner der Suchtmedizin und Psychotherapie
  • Kontinuierliche Qualitätsverbesserungen unseres langjährig bewährten Therapiekonzepts
  • Regelmäßige Mitarbeiterschulungen gemäß neuesten suchtmedizinischen Erkenntnissen

Über den wissenschaftlichen Beirat

Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats der MyWayBettyFord Klinik





    Bitte beachten Sie unsere Angaben zum Datenschutz.