Privatklinik Alkoholentzug –
nachhaltig & sanft entziehen

Unsere Privatklinik für Alkoholentzug ermöglicht Patientinnen und Patienten den schonenden Entzug in einer geschützten und motivierenden Umgebung. Entgiftung und Entwöhnung können binnen 28 Tagen parallel stattfinden. Umfassende Nachsorgekonzepte unterstützen nach der Entlassung.

Wird sind für Sie da

0800 / 55 747 55 - oder - +49 180 / 55 747 55 * * für Anrufe aus dem Ausland
Zum Kontaktformular
6 von 6 Sternen

Gesamtzufriedenheit auf

Klinikbewertungen.de

Qualitätsmerkmale unserer Privatklinik für Alkoholsucht

Wir bieten Betroffenen in einem geschützten Rahmen eine hochfrequente Therapie mit individuellen Bausteinen, die sich am aktuellen Stand der Suchtforschung orientieren. So erreichen wir hohe Abstinenzquoten.

Spezialisierte Entzugsklinik

Fokussiert auf Suchterkrankungen und deren Begleiterkrankungen

Bewährtes Therapiekonzept

Langjährig erfolgreiches Therapiemodell inkl. Zulassung zur Entgiftung

Mitbehandlung psychischer Erkrankungen

wie Depressionen, Angststörungen Burn-out etc.

BAR-zertifizierte Entzugsklinik

als einzige private Suchtklinik Deutschlands

Intensive psychotherapeutische Betreuung

5 Einzeltherapien und 5 Gruppentherapien pro Woche

24 Stunden erreichbar

Rund um die Uhr ein Arzt im Haus

So gelingt der Entzug

Mit einem ärztlich begleiteten Entzug verringern Sie das Risiko von unangenehmen Nebenwirkungen sowie die Gefahr eines Rückfalls. In der My Way Betty Ford Klinik behandeln wir Sie mit einer multimodalen Behandlung nach neuesten wissenschaftlichen Standards auf dem Weg in ein erfülltes Leben ohne Alkohol.

Start in ein neues Leben

Der Alkoholentzug in der Privatklinik My Way Betty Ford überzeugt nicht nur mit seinen hochklassigen und ganzheitlichen Behandlungen, sondern auch mit hotelähnlichen Services und Wohlfühlambiente. Hier finden Sie zu sich und zu neuer Kraft für ein Leben ohne Alkohol.

Professionelle Therapien
Professionelle Therapien

Patienten erwartet in unserer Privatklinik ein multimodales Konzept aus Psycho- und Kreativtherapien mit 5 Einzel- und 5 Gruppentherapien pro Woche sowie Psychoedukation, Entspannungstherapien uvm.

Mehr erfahren
Bewährtes Konzept
Bewährtes Konzept

Unser Therapiekonzept ist seit Jahren bewährt und wird in regelmäßigen Abständen unter Berücksichtigung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse mit unserem wissenschaftlichen Beirat überarbeitet und erweitert.

Mehr erfahren
Behandlung von Begleiterkrankungen
Behandlung von Begleiterkrankungen

Körperliche und/oder psychische Begleiterkrankung können Ursache, Folge oder Trigger für den Konsum von Alkohol sein. Daher ist die Behandlung von Komorbiditäten fester Bestandteil der Therapien.

Mehr erfahren
Individueller Therapieplan
Individueller Therapieplan

Eine Alkoholabhängigkeit kann viele Ursachen haben. Deshalb arbeitet unsere Fachklinik mit individuellen Therapieplänen, die sich an den Bedürfnissen des Suchtkranken orientieren.

Mehr erfahren
Leckere, gesunde Speisen
Leckere, gesunde Speisen

Unsere Küche begeistert Patienten täglich mit frischen und schmackhaften Speisen. So können Betroffene wieder ein gesundes Verhältnis zum Essen gewinnen und Mangel- sowie Fehlernährung ausgleichen.

Mehr erfahren
Heilsame Umgebung in Waldrandlage
Heilsame Umgebung in Waldrandlage

Unsere privilegierte Lage erlaubt es Patientinnen und Patienten in der Natur zur Ruhe zu kommen. Die grüne Umgebung fördert den Stressabbau und das Wohlbefinden – ideal, um neue Energien zu tanken.

Mehr erfahren
Nachsorgekonzept
Nachsorgekonzept

Damit Sie nach der Rückkehr in den Alltag nicht in alte Muster zurückfallen, erstellen wir gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Nachsorgekonzept und vermitteln erfahrene Sucht-Therapeuten in Ihrer Nähe.

Mehr erfahren
Gemütliche Räume zum gemeinsamen Entspannen und Austauschen
Hotelähnliches Ambiente
Hotelähnliches Ambiente

Unsere Klinik liegt am Waldrand und Kurpark von Bad Brückenau. Das 2.800 m2 große Spa des nahen Dorint-Hotels ist kostenfrei nutzbar. Tennisplatz, Driving Range uvm. befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Mehr erfahren
Stabilisierungs-Intervalle
Stabilisierungs-Intervalle

Ehemaligen Patientinnen und Patienten bieten wir in Krisensituationen oder regelmäßigen Abständen Intervalltherapien an, um die Abstinenz zu festigen.

Mehr erfahren

Diskreter Entzug

Als Privatklinik für Alkoholentzug bieten wir höchste Diskretion. Bei uns können Sie sogar mit Alias-Namen entziehen.

Bausteine eines individuellen Therapieplans

Damit der Entzug gelingt und Betroffene langfristig abstinent bleiben, ist ein multimodales Konzept erforderlich, das an den individuellen Therapie-Fortschritt angepasst wird. In unserer Privatklinik für Alkoholentzug setzen wir auf folgende Bausteine:

Psychotherapie – Verhalten erkennen & ändern

Mit einem festen Bezugstherapeuten identifizieren Sie in 5 Einzelsitzungen pro Woche Ursachen Ihrer Alkoholabhängigkeit und entwickeln mithilfe multidisziplinärer Therapieverfahren Verhaltensalternativen.

Psychotherapie – Verhalten erkennen & ändern

Mit einem festen Bezugstherapeuten identifizieren Sie in 5 Einzelsitzungen pro Woche Ursachen Ihrer Alkoholabhängigkeit und entwickeln mithilfe multidisziplinärer Therapieverfahren Verhaltensalternativen.

Gruppentherapie – Gemeinsam stark

Alkohol ist ein Rauschmittel, das langfristig einsam machen kann. In 5 Gruppensitzungen pro Woche lernen Betroffene, dass sie mit ihrer Erkrankung nicht allein sind, und erfahren so einen neuen Zugang zu sich selbst.

Gruppentherapie – Gemeinsam stark

Alkohol ist ein Rauschmittel, das langfristig einsam machen kann. In 5 Gruppensitzungen pro Woche lernen Betroffene, dass sie mit ihrer Erkrankung nicht allein sind, und erfahren so einen neuen Zugang zu sich selbst.

Kreativtherapie – Ohne Worte sprechen

Viele Alkoholiker fühlen sich innerlich wie betäubt. Kreative Therapien helfen, Gefühle auch ohne Worte zum Ausdruck zu bringen. Zudem fördern sie eine neue Wahrnehmung von Freude und inneren Bedürfnissen.

Kreativtherapie – Ohne Worte sprechen

Viele Alkoholiker fühlen sich innerlich wie betäubt. Kreative Therapien helfen, Gefühle auch ohne Worte zum Ausdruck zu bringen. Zudem fördern sie eine neue Wahrnehmung von Freude und inneren Bedürfnissen.

Alkoholentzug und Sport: Bewegung neu erlernen und erleben

Bewegungstherapie – Sich neu spüren

Sport und Bewegung, wie Rückengruppe oder Pilates, sind während und nach dem Entzug wichtig, um körperliche Stärke zurückzugewinnen, Stress abzubauen und den eigenen Körper bewusst wahrzunehmen.

Bewegungstherapie – Sich neu spüren

Sport und Bewegung, wie Rückengruppe oder Pilates, sind während und nach dem Entzug wichtig, um körperliche Stärke zurückzugewinnen, Stress abzubauen und den eigenen Körper bewusst wahrzunehmen.

Therapeutisches Coaching – Selbstvertrauen stärken

Alkoholismus führt oft zu einem negativen Selbstwert. Gezielte Coachings können an entscheidenden Punkten ansetzen und zum Beispiel Kommunikationsfähigkeit, Selbstverantwortung und Selbstfürsorge fördern.

Therapeutisches Coaching – Selbstvertrauen stärken

Alkoholismus führt oft zu einem negativen Selbstwert. Gezielte Coachings können an entscheidenden Punkten ansetzen und zum Beispiel Kommunikationsfähigkeit, Selbstverantwortung und Selbstfürsorge fördern.

Entspannungstherapie – Anspannung gezielt lösen

Das Erlernen von Techniken wie progressive Muskelentspannung oder Achtsamkeit helfen während der Zeit in unserer Fachklinik und später im Alltag dabei, Anspannungen zu lösen und Stress abzubauen.

Entspannungstherapie – Anspannung gezielt lösen

Das Erlernen von Techniken wie progressive Muskelentspannung oder Achtsamkeit helfen während der Zeit in unserer Fachklinik und später im Alltag dabei, Anspannungen zu lösen und Stress abzubauen.

Psychoedukation – Sucht verstehen

Psychoedukative Angebote helfen, das Wesen einer Suchterkrankung besser zu verstehen, Gefühle der Machtlosigkeit zu überwinden und Resilienz für Konfliktsituationen aufzubauen.

Psychoedukation – Sucht verstehen

Psychoedukative Angebote helfen, das Wesen einer Suchterkrankung besser zu verstehen, Gefühle der Machtlosigkeit zu überwinden und Resilienz für Konfliktsituationen aufzubauen.

Mehr über unser Therapiemodell

Therapiedauer in der Privatklinik für Alkoholentzug

Eine Entzugsbehandlung dauert in der Regel 28 Tage, in Einzelfällen und bei Begleiterkrankungen auch länger. Eine zusätzliche Woche lohnt sich in der Regel, um Erlerntes zu festigen und die nötige Stabilität für den Alltag zu gewinnen.

Behandlung von Begleiterkrankungen

Sucht und Depression

Sucht und Depression können sich gegenseitig bedingen und verstärken. Deshalb behandeln wir beide Erkrankungen parallel.

Sucht und ADHS

Sucht und ADHS kommen häufig zusammen vor. Alkohol wird nicht selten als „Problemlöser“ eingesetzt. Die Behandlung der Grunderkrankung ist für den Behandlungserfolg daher mitentscheidend.

Sucht und Angststörungen

Sucht und Angst werden schnell zu sich gegenseitig verstärkenden Belastungen. Ob Auslöser oder Folge – Angststörungen werden bei uns ebenfalls behandelt.

Sucht und Persönlichkeitsstörungen

Sucht und Persönlichkeitsstörungen treten vor allem bei Cluster-B-Persönlichkeitsstörungen gemeinsam auf. Während des stationären Aufenthalts kümmern wir uns um beide Erkrankungen.

 

Akutaufnahme möglich – auch an Feiertagen

Die My Way Betty Ford Privatklinik für Alkoholentzug bietet Ihnen rund um die Uhr einen 24 Stunden-Direktkontakt für Akutaufnahmen, auch im intoxikierten Zustand. Sofern wir freie Betten haben, ist eine rasche, unbürokratische Aufnahme möglich. Auch nachts sowie an Sonn- und Feiertagen lassen wir niemanden allein.

Ablauf Ihrer Behandlung in der Alkoholentzug-Privatklinik

Viele Menschen, die unter einer Alkoholabhängigkeit leiden, fürchten sich vor dem Schritt, in eine Klinik zu gehen. Häufig liegt das an einer mangelnden Aufklärung über die dortige Behandlung. Wir möchten Betroffenen die Ängste nehmen und stellen die wichtigsten Eckpfeiler des qualifizierten Entzugs in unserer Klinik vor.

1
Ankommen und Einchecken

Die Anreise zu unserer Klinik kann selbstständig oder mit unserem Shuttle-Service erfolgen. Wie in einem Hotel werden Betroffene nach dem Check-in auf ihr komfortables Zimmer begleitet.

2
Ausführliches Arztgespräch

In einem ersten Arztgespräch werden alle wichtigen Informationen über Gesundheitszustand, Begleiterkrankungen und Co. aufgenommen. Zusätzlich erfolgt eine medizinische Untersuchung.

3
Körperliche Entgiftung

Der körperliche Entzug findet in unserer Klinik unter medizinischer 24-Stunden-Überwachung statt. Dadurch können unsere Ärzte im Notfall sofort eingreifen und Entzugsbeschwerden rasch lindern.

4
Psychische Entwöhnung

Sobald die Patientinnen und Patienten ausreichend stabil sind, beginnt die psychische Entwöhnung vom Alkohol im Rahmen einer individuell abgestimmten, intensiven Psychotherapie.

5
Rückfallprävention

Damit Betroffene nach der Rückkehr in den Alltag abstinent bleiben, entwickeln wir gemeinsam mit dem Patienten ein individuelles Rückfallvermeidungskonzept und Strategien für den „Notfall“.

6
Entlassung und Nachsorge

Um die Rückkehr in den Alltag zu erleichtern, vermitteln wir ambulante Nachsorgepartner, die mit dem Konzept unserer privaten Entzugsklinik vertraut sind. Überdies bleiben wir als Ansprechpartner verfügbar.

Lage unserer Privatklinik für Alkoholentzug

Unser private Fachklinik befindet sich in attraktiver Lage im Herzen von Deutschland inmitten der bayerischen Röhn. Der idyllische Kurort Bad Brückenau ist direkt an die A7 angebunden. Der nahgelegene ICE-Bahnhof in Fulda gewährleistet eine bequeme Anreise mit dem Zug. Gerne holen wir Sie diskret vom Bahnhof ab. Sprechen Sie uns hierfür einfach an.

In Maps öffnen

FAQs rund um die Behandlung in unserer Privatklinik für Alkoholentzug

Weshalb sollte ein kalter Alkoholentzug vermieden werden?

Da eine Alkoholabhängigkeit in vielen Fällen mit Scham verbunden ist und von der Gesellschaft stigmatisiert wird, erscheint es vielen Alkoholkranken einfacher, den Entzug zu Hause durchzuführen. Dies ist allerdings ein fataler Trugschluss, schließlich schaffen es die Allerwenigsten aufgrund der starken und zum Teil lebensgefährlichen Entzugserscheinungen (u. a. Delirium tremens) die Entgiftung durchzuhalten. Falls es in Einzelfällen doch gelingt, fehlt die Auseinandersetzung mit den psychischen Suchtursachen, sodass Rückfälle vorprogrammiert sind.

Dauert der Alkoholentzug in einer Privatklinik kürzer als in öffentlichen Einrichtungen?

Durch die parallel ablaufenden Phasen Entgiftung und Entwöhnung und die hochfrequenten Therapien ist die Aufenthaltsdauer in unserer Privatklinik kürzer als in öffentlichen Kliniken. Bei gesetzlichen Kostenträgern werden Entgiftung und Entwöhnung in der Regel in verschiedenen Einrichtungen durchgeführt, teils mit mehrwöchigen Wartezeiten dazwischen, wodurch sich die Rückfallgefahr erhöht.

Für die Behandlung einer Alkoholsucht sollten Patientinnen und Patienten mit einer Aufenthaltsdauer von mindestens 28 Tagen bei uns rechnen. Bei stark ausgeprägten psychischen Begleiterkrankungen wie Depressionen oder Angststörungen kann es sinnvoll sein, die Therapie zu verlängern.

Mit welchen Entzugserscheinungen muss bei einer Alkoholsucht gerechnet werden?

Die Entzugserscheinungen zeigen sich körperlich und psychisch. Wir begleiten den Entzug mit individuell angepassten Therapien und ggf. Medikamenten. Zu den Entzugserscheinungen gehören:

  • Schwitzen
  • Zittern
  • Übelkeit
  • Krampfanfälle
  • Depressionen
  • Angst
  • Aggressivität
  • Innere Unruhe
  • Schlafstörungen
  • Halluzinationen

Welche besonderen Therapien unterstützen den Entzug?

Als private Klinik für Alkoholsucht sind wir nicht an die Vorgaben gesetzlicher Kostenträger gebunden und daher frei in der Gestaltung unseres Therapieangebots. Wir bieten neben ganzheitlichen Psychotherapien auch Kunst- und Musiktherapien, Neuro-elektrische Stimulation (NES), Sport- und Bewegungsangebote, Achtsamkeit uvm.

Welche Rolle spielen die Angehörigen im Rahmen einer Therapie?

Die Einbeziehung von Angehörigen ist in der Regel sinnvoll, um Spannungen und Konflikte, die sich im Laufe der Alkoholsucht gebildet haben und die Abhängigkeit immer wieder triggern, zu bearbeiten und zu lösen. Zudem können Angehörige ein besseres Krankheitsverständnis entwickeln und so die Abstinenz unterstützen. Möglich sind auch Angehörigenseminare, in denen – falls erforderlich – zum Beispiel das Thema Co-Abhängigkeit besprochen werden kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wissenschaftlicher Beirat

  • Unabhängige Beratung durch namhafte Mediziner der Suchtmedizin und Psychotherapie
  • Kontinuierliche Qualitätsverbesserungen unseres langjährig bewährten Therapiekonzepts
  • Regelmäßige Mitarbeiterschulungen gemäß neuesten suchtmedizinischen Erkenntnissen

Über den wissenschaftlichen Beirat

24 Stunden Direktkontakt

0800 / 55 747 55 - oder - * für Anrufe aus dem Ausland +49 180 / 55 747 55 *





    Bitte beachten Sie unsere Angaben zum Datenschutz.