24 Stunden Direktkontakt

0800 / 55 747 55
aus dem Ausland +49 180 / 55 747 55 Zum Kontaktformular
  • Spezialisierung auf Suchterkrankungen und deren Begleiterkrankungen, wie Burnout, Depression, Angststörungen, etc.
  • langjährig bewährtes Therapiekonzept
  • Deutlich überdurchschnittliche Personalbesetzung
  • BAR-zertifiziert durch den Fachverbund Sucht, letztmals 2019
  • Rund um die Uhr ein Arzt im Haus
  • 8 klimatisierte Zimmer und Therapieräume
  • zugelassenes Krankenhaus im Bereich der Entgiftung

„Bestmöglich den Weg aus der Sucht schaffen“ – Veröffentlichung zum Thema „Frauengesundheit“ als Beilage zur Welt, Juni 2019

Manchmal dauert es nur wenige Tage, bis eine Abhängigkeit entwickelt wird. Bestimmte Schmerzmittel, welche oft nach Unfällen oder Operationen verschrieben werden, lösen häufig bereits nach zehn bis 20 Tagen eine Sucht aus. Oft wird diese anfangs nicht als solche wahrgenommen – denn im Gegensatz zu Alkohol- und Drogenabhängigkeit entwickelt sich eine Medikamentensucht unsichtbar, wirkt sich jedoch letzlich genauso aus.

Wer sich von seiner Suchterkrankung befreien möchte und sich die Gestaltung seines Lebens zurück wünscht, findet in der privaten My Way Betty Ford Klinik die besten Bedingungen. Idyllisch in der Mitte Deutschlands gelegen, werden Patienten hier ärztlich und therapeutisch sehr intensiv betreut.
Ärzte sind rund um die Uhr in der Klinik und täglich wird einzel- und gruppentherapeutisch gearbeitet, was in der Intensität einzigartig in Deutschland ist. Das weltweit bewährte My Way Betty Ford-Behandlungskonzept folgt dem des ursprünglich bereits im Jahre 1982 in den USA gegründeten Betty Ford Centers. Es besteht im Wesentlichen aus der individuellen, multiprofessionellen und nachhaltigen Behandlung der Abhängigen, welche je nach Art der Sucht vier bis acht Wochen Intensivbetreuung erfahren. Denn nur körperliche Symptome zu behandeln – wie meist in Suchteinrichtungen üblich – birgt das Risiko sehr hoher Rückfallquoten.

In der My Way Betty Ford Klinik wird jeder Hilfesuchende deshalb neben der Entgiftung auch sehr intensiv im Rahmen von jeweils fünf Einzel- und Gruppentherapien therapeutisch behandelt, um der Ursache der Sucht auf den Grund zu gehen und diese gezielt in die Therapie mit einzubeziehen. Besteht eine Depression oder eine Angststörung? Leidet der Abhängige unter einem lange bestehenden Trauma oder ist er restlos erschöpft aufgrund eines akuten Burnouts? In der My Way Betty Ford Klinik erfahren Suchtkranke aller Art höchste Behandlungs- kompetenz, welche auf ca. 40 Jahren Erfahrung mit dem Betty Ford Konzept beruht. Denn verschiedene Abhängig- keiten bedürfen verschiedener Behandlungsformen – jeweils spezifisch auf die jeweilig betroffene Person bezogen.

Sucht ist nicht heilbar, auch nicht mit den besten Methoden. Doch zu lernen, wie man seinen jahrelangen Begleiter – den Alkohol, die Droge, die Tablette – loslässt und abgibt, ist der Grundstein für lebenslang erfolgreiche Abstinenz. Das eng getaktete therapeutische Programm samt regelmäßiger Nachsorge nach dem Klinikaufenthalt hat schon vielen Suchtkranken den Weg zurück in ein selbstbestimmtes Leben gezeigt.

Quelle: Beilage zur Welt, Juni 2019

Sie haben Interesse an unserem Angebot?
Jetzt unverbindliches Beratungsgespräch anfordern





Bitte beachten Sie unsere Angaben zum Datenschutz.