Angehörigenarbeit Sucht: Aufklärung und Unterstützung der Familie

Suchterkrankungen schädigen nicht nur den Suchtkranken selbst, sondern werden häufig als “Familienkrankheit” / „Systemerkrankung“ definiert. Auch Partner, Kinder, Eltern und andere Angehörige leiden unter einem erhöhten Alkoholkonsum, einem Drogenrausch oder Medikamentenmissbrauch sowie den daraus resultierenden Folgen. Im schlimmsten Fall werden sie selbst krank und entwickeln psychische oder körperliche Beeinträchtigungen wie Schlafprobleme, Depressionen oder sogar eine eigene Abhängigkeitserkrankung. Um einige der typischen Konflikte zu lösen, ist eine umfassende Angehörigenarbeit daher umso wichtiger.

6 von 6 Sternen auf Klinikbewertungen.de

24 Stunden Direktkontakt

0800 / 55 747 55 - oder - +49 180 / 55 747 55 * * für Anrufe aus dem Ausland
Zum Kontaktformular

Sie haben Interesse an einer qualifizierten Entzugsbehandlung?

Gerne begleiten wir Sie auf dem Weg in ein neues, suchtfreies Leben. Für weiterführende Informationen zu unserer Entzugsklinik sprechen Sie uns bitte an!

Wissenschaftlicher Beirat

  • Unabhängige Beratung durch namhafte Mediziner der Suchtmedizin und Psychotherapie
  • Kontinuierliche Qualitätsverbesserungen unseres langjährig bewährten Therapiekonzepts
  • Regelmäßige Mitarbeiterschulungen gemäß neuesten suchtmedizinischen Erkenntnissen

Über den wissenschaftlichen Beirat





    Bitte beachten Sie unsere Angaben zum Datenschutz.