24 Stunden Direktkontakt

0800 / 55 747 55
aus dem Ausland +49 180 / 55 747 55 Zum Kontaktformular
  • Spezialisierung auf Suchterkrankungen und deren Begleiterkrankungen, wie Burnout, Depression, Angststörungen, etc.
  • langjährig bewährtes Therapiekonzept
  • Deutlich überdurchschnittliche Personalbesetzung
  • BAR-zertifiziert durch den Fachverbund Sucht, letztmals 2019
  • Rund um die Uhr ein Arzt im Haus
  • 8 klimatisierte Zimmer und Therapieräume
  • zugelassenes Krankenhaus im Bereich der Entgiftung

Suchtkompendium: Alkoholsucht

Suchtklinik Alkohol: Die richtige Klinik als Erfolgsfaktor für den Entzug

Die Wahl der richtigen Fachklinik spielt für den Erfolg und die Nachhaltigkeit eines Alkoholentzugs eine große Rolle. Dies gilt im Übrigen nicht nur für die Alkoholsucht, sondern auch für alle anderen substanzgebundenen Süchte. Dennoch gehen viele Betroffene den einfachsten Weg und wählen eine wohnortnahe Einrichtung, versuchen einen Alkoholentzug zu Hause oder ambulant mit Unterstützung des […]

Weiterlesen

Alkoholabusus: Schädlicher Gebrauch von Alkohol kann tödlich sein

Es gibt wohl kaum einen Jugendlichen oder erwachsenen Menschen, der noch nie Alkohol getrunken hat. Man trinkt ihn auf Partys, gemeinsam mit guten Freunden oder auch allein zum Feierabend. Alkohol ist gewissermaßen gesellschaftsfähig und spätestens ab 18 Jahren problemlos erhältlich. Im Gegensatz zur Tabakindustrie, die seit einigen Jahren dazu verpflichtet ist, auf der Vorder- und […]

Weiterlesen

Alkoholsucht-Hilfe: Professionelle Unterstützung annehmen

Immer wieder hört man von Alkoholikern, die rückfällig geworden sind und sich erneut dem Alkoholkonsum hingeben: Sei es im Bekanntenkreis, am Arbeitsplatz oder in der Regenbogenpresse. Der Weg aus der Alkoholsucht scheint also nicht einfach zu sein, sonst käme es nicht zu so vielen Rückfällen. In der Tat ist durch das entstandene Suchtgedächtnis keine vollständige […]

Weiterlesen

Trinktagebuch: Auseinandersetzung mit dem persönlichen Trinkverhalten

Ab wann ist man Alkoholiker? Wie viel Alkohol darf man unbedenklich trinken? Diese Fragen beschäftigen zahlreiche Menschen mit regelmäßigem Alkoholkonsum. Dennoch möchte nicht jeder Betroffene sofort einen Arzt aufsuchen oder einen Termin in einer Suchtberatungsstelle vereinbaren. Das Führen eines Trinktagebuchs kann einen ersten Anhaltspunkt über mögliche Trinkmuster liefern und Auskunft über den Konsum auslösende Situationen […]

Weiterlesen

Heimlich trinken: Keine Lösung auf Dauer

Heimlich zu trinken ist mit dem Wesen der Alkoholsucht eng verbunden. Egal, ob man selbst betroffen ist, oder ob der Partner heimlich trinkt; heimliches Trinken ist nicht nur gefährlich, sondern auch für alle Betroffenen mit viel Leid verbunden. Beim Alkoholiker ruft der verborgene Alkoholkonsum Scham und Schuldgefühle hervor, bei den Angehörigen entstehen große Enttäuschung und […]

Weiterlesen

Vitaminmangel durch Alkohol: Mangelernährung aus der Flasche

Vitamine sind für Körper, Geist und eine starke Immunabwehr unersetzlich. Sie vernichten freie Radikale, sorgen für eine schöne und gesunde Haut und regeln den Stoffwechsel. Auch das Nervensystem profitiert von einer optimalen Vitaminversorgung. Besteht dagegen ein Vitaminmangel – beispielsweise durch Alkohol – kann es zu den unterschiedlichsten Mangelsymptomen kommen. Bestimmte Vitamine sind besonders stark von […]

Weiterlesen

Alkohol und Immunsystem: Wie Alkohol die körpereigene Abwehr beeinflusst

Ein gesundes Immunsystem ist im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert. Es bekämpft Viren und Bakterien und sorgt für Leistungsstärke und Lebensfreude. Es gibt den Menschen Vertrauen in die Heilungskräfte ihres Körpers und stärkt bei Krankheiten die Hoffnung auf eine schnelle Genesung. Ein schwaches Immunsystem hingegen begünstigt zahlreiche Infekte, Allergien und Magen-Darm-Erkrankungen und kann schlimmstenfalls […]

Weiterlesen

Alkohol und Haut: Sichtbare Folgen des Alkoholkonsums

Ein erhöhter Alkoholkonsum hat für die Gesundheit viele schädliche Folgen. Aufgrund seiner zell- und nervenschädigenden Wirkung kann Alkohol eine sogenannte Polyneuropathie, Leberschäden sowie zahlreiche weitere physische und psychische Erkrankungen auslösen oder in ihrer Entstehung begünstigen. Die meisten dieser alkoholinduzierten Beschwerden sind von außen nicht sichtbar. Dennoch gibt es einige körperliche Auswirkungen des chronischen Alkoholmissbrauchs, die […]

Weiterlesen

Alkohol und Corona: Fakten, Risiken und Chancen

Regelmäßiges Händewaschen, geschlossene Geschäfte, das Einhalten eines Mindestabstands, ein Kontaktverbot in Deutschland und zahlreiche Ausgangssperren im Ausland: Corona bzw. COVID 19 hält die Welt in Atem. Dank der ergriffenen Vorsichtsmaßnahmen ist die Gefahr einer Ansteckung zwar gesunken; ein Ende der Pandemie ist trotz allem nicht in Sicht. So ist es nachvollziehbar, dass die Angst vor […]

Weiterlesen

Gelegenheitstrinker: Die drohende Gefahr der Abhängigkeit

Nicht jeder, der regelmäßig Alkohol trinkt, ist automatisch abhängig. Millionen Menschen greifen mehrmals in der Woche zu Bier, Wein oder anderen Alkoholika, können aber jederzeit mit dem Trinken aufhören und erleiden keinen Kontrollverlust. Sie sind dementsprechend weder körperlich noch psychisch süchtig nach Alkohol. Bei vielen von ihnen handelt es sich um sogenannte Gelegenheitstrinker, die auch […]

Weiterlesen

Gamma-Trinker: Der schleichende Weg in die Alkoholabhängigkeit

Eine Alkoholsucht ist durch verschiedene Symptome gekennzeichnet. Zu den beiden wichtigsten gehören der Kontrollverlust und das starke Verlangen nach dem Rauschmittel. Beide Merkmale sind beim sogenannten Gamma-Trinker, der auch als Rauschtrinker oder Suchttrinker bezeichnet wird, sehr stark ausgeprägt. Dennoch liegt meist noch keine körperliche Alkoholabhängigkeit vor. Um die Entwicklung physischer Symptome und ein weiteres Abrutschen […]

Weiterlesen

Quartalstrinker: Suchtverhalten ohne Entzugserscheinungen

Eine Alkoholabhängigkeit verläuft nicht immer gleich, da sich das Trinkverhalten unterscheidet. So gibt es zum Beispiel die sogenannten Alpha-Trinker, die Alkohol trinken, um stressige Lebensabschnitte zu überstehen, die Delta-Trinker, die ohne Alkohol nicht mehr funktionieren, und die sogenannten Quartalstrinker oder Quartalssäufer, die oft wochen- oder monatelange Phasen der Abstinenz durchleben, bevor sie plötzlich zur Flasche […]

Weiterlesen

Spiegeltrinker: Trinken ohne Rauschgefühle

Menschen, die Alkohol trinken, erhoffen sich hiervon normalerweise eine bestimmte Wirkung: Sie wollen entspannen, gut drauf sein, ihre Schüchternheit überwinden oder ganz einfach den Alltag vergessen. Wenn der Alkoholkonsum jedoch zur Regel wird, verändert sich die Wirkung des Suchtmittels. Daher müssen viele Alkoholiker immer mehr trinken, um überhaupt noch einen Rausch zu verspüren. In diesem […]

Weiterlesen

Alkoholiker-Typen: Phasen und Formen des Alkoholismus

Laut dem Diagnose-Manual ICD-10 der WHO ist die Alkoholabhängigkeit eine Krankheit, die einer gezielten, professionellen Behandlung bedarf. Dies war allerdings nicht immer so. So gilt der schwedische Mediziner Magnus Huss als einer der ersten, der die Alkoholsucht im Jahr 1849 als eigenständige Krankheit ausführlich beschrieben hat. Trotzdem dauerte es weitere hundert Jahre bis der Physiologe […]

Weiterlesen

Alpha-Trinker: Alkohol als Problemlöser

Die meisten Menschen, die regelmäßig oder unregelmäßig Alkohol trinken, erhoffen sich hiervon einen bestimmten Effekt. So werden alkoholische Getränke besonders häufig zum Stressabbau genutzt, weil die dämpfende Wirkung des Ethanols vermeintlich beim Entspannen hilft. Bier, Wein oder andere Alkoholika generell werden gewissermaßen als Problemlöser missbraucht. Das ist auch beim sogenannten Alpha-Trinker der Fall. Personen, die […]

Weiterlesen

Alkoholkrankheit: Doppeltes Leid durch Stigmatisierung und Ausgrenzung

Wer mit einer Grippe im Bett liegt oder wegen eines gebrochenen Beines auf Krücken geht, kann seine Krankheit nicht verbergen. Sie ist für jeden sichtbar und wird von anderen sofort als solche erkannt und akzeptiert. Daneben gibt es viele Erkrankungen, die auf den ersten Blick nicht auffallen, die das Leben des Betroffenen deshalb aber nicht […]

Weiterlesen

Kopfschmerzen nach Alkohol: Unangenehme Folgen des Alkoholkonsums

Neben Übelkeit, Schwindelgefühlen und Müdigkeit gehören Kopfschmerzen zu den typischen Symptomen eines alkoholbedingten Katers, unter dem die meisten Menschen leiden, wenn sie zu viel Alkohol getrunken haben. Gerade die Kopfschmerzen werden häufig als unausweichliches Begleitübel beim Genuss von zu viel Bier und Wein in Kauf genommen. Immerhin gibt es zahlreiche Anti-Kater-Tipps, mit denen die Kopfschmerzen […]

Weiterlesen

Cholesterin und Alkohol: Risiko für Herz und Kreislauf

Fettreiche Lebensmittel, wenig körperliche Aktivität sowie übermäßig viel Stress – auch ohne den Missbrauch von gesundheitsschädlichen Suchtmitteln pflegen viele Menschen alles andere als einen gesunden Lebensstil. Das rächt sich auf lange Sicht. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die unter anderem durch schlechte Ernährung und wenig Bewegung ausgelöst werden, sind hierzulande bereits seit einigen Jahren die häufigste Todesursache. Beinahe die […]

Weiterlesen

Alkohol-Absturz: Wenn Betrunkene die Kontrolle verlieren

In Abhängigkeit von Faktoren wie Gewohnheit, Gewicht und Größe sowie der Trinkgeschwindigkeit oder dem Mageninhalt können manche Menschen alkoholische Getränke besser vertragen als andere. Während manch einer schon nach zwei oder drei Flaschen Bier genug hat, trinken andere wortwörtlich bis zum Umfallen. Ein solcher Alkohol-Absturz kann jedoch schlimme Folgen haben. Vor allem, wenn er häufiger […]

Weiterlesen

Abstinenzmotivation: Ohne den Willen geht es nicht

Suchterkrankungen sind vielseitig und können sich im Verlauf ganz individuell gestalten. So gibt es Menschen, die etwa ein Alkoholproblem recht schnell bemerken und die sprichwörtliche Reißleine ziehen, noch bevor sie ganz in die Suchtspirale abdriften. Andere wiederum verkennen die Gefahr, in der sie schweben, oft über Jahre hinweg und gestehen sich ihre Abhängigkeitserkrankung erst ein, […]

Weiterlesen

Craving: Der Suchtdruck, der das Leben bestimmt

Abhängigkeitserkrankungen wie Alkoholsucht, Medikamentenabhängigkeit oder Drogensucht sind durch eine Vielzahl von Symptomen gekennzeichnet. Eines der wichtigsten Merkmale ist das sogenannte Craving, d. h. das extrem starke Verlangen, das jeweilige Suchtmittel zu konsumieren. Häufig wird in diesem Zusammenhang auch von Suchtdruck gesprochen, dessen Überwindung das langfristige Ziel einer jeden Entzugstherapie ist. Der Weg dorthin ist oft […]

Weiterlesen

Zittern nach Alkohol: Ursachen, Auswirkungen & Behandlung

Alkohol ist ein Zell- und Nervengift, das hierzulande zwar als Genussmittel regelmäßig von Millionen Menschen konsumiert wird, für den Körper und die Psyche jedoch etliche negative Folgen birgt. So können depressive Verstimmungen, Angstsymptome, schwere Leberschäden oder ein geschwächtes Immunsystem Alkoholikern das Leben schwer machen. Besonders charakteristisch für einen erhöhten Alkoholkonsum ist bei vielen Betroffenen das […]

Weiterlesen

Alkohol-Aggression: Wann und warum macht Alkohol aggressiv?

Epidemiologische Studien der Weltgesundheitsorganisation dokumentieren, dass der Konsum alkoholischer Getränke im Vergleich zu anderen psychotropen Substanzen mit am stärksten mit aggressivem Verhalten verbunden ist. Dies gilt für einen akuten Alkoholkonsum ebenso wie für chronischen Alkoholkonsum oder eine Alkoholabhängigkeit. Obwohl Frauen allgemein üblich ein eher sentimentales Verhalten zugeschrieben wird, sind Aggressionen nach Alkoholkonsum nicht zwangsläufig ein […]

Weiterlesen

Alkoholentzug zu Hause: Ein riskantes Vorhaben

Menschen, die regelmäßig zu viel Alkohol trinken, benötigen häufig mehrere Jahre, bis sie sich eingestehen können, dass sie eine Sucht mit Krankheitswert entwickelt haben. Doch selbst nach dieser Erkenntnis scheuen sich einige von ihnen aus Angst vor einer gesellschaftlichen Stigmatisierung davor, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Anstatt sich in eine Klinik zu begeben, entschließen […]

Weiterlesen

Tilidin und Alkohol: Hände weg vom gemeinsamen Konsum!

Millionen Menschen in Deutschland leiden unter chronischen Schmerzen. Statistiken zufolge können rund 17 Prozent der Gesamtbevölkerung der Bundesrepublik ihr Leiden nur mithilfe von Schmerzmitteln mildern. Während manche Patienten mit Ibuprofen, Diclofenac oder Paracetamol relativ gut eingestellt sind, bewirken bei anderen Menschen selbst hohe Dosen dieser Analgetika keine schmerzlindernde Wirkung. Bei mittelstarken bis starken Schmerzen verordnen […]

Weiterlesen

Sie haben Interesse an unserem Angebot?
Jetzt unverbindliches Beratungsgespräch anfordern

Was ehemalige Patienten über uns sagen

"[...] Der gesamte Aufenthalt hat mich sehr zufriedengestellt. Dem Alkoholproblem wurde offen entgegen gewirkt. Die sehr erfahrenen Therapeuten und Ärzte haben mir sehr geholfen. Der Aufenthalt in der Klinik war sehr positiv. [...]"
"[...] Die Betty Ford Klinik hat mir entscheidend geholfen meine Alkoholsucht hinter mir zu lassen. Vom Hausmeister bis hin zur Pflege und Verwaltung hat jeder dazu beigetragen, dass ich sehr positiv gestimmt die Klinik verlassen habe. [...]"

Die Therapieformen unserer Entzugsklinik
haben sich weltweit bewährt

Wir wenden in unserer Sucht- und Entzugsklinik eine Therapieform an, die sich bereits unzählige Male auf der ganzen Welt bewähren konnte. Dabei handelt es sich um ein Therapiekonzept, das durch eine sehr hohe Anzahl an Einzeltherapien in erster Linie ganzheitlich und individuell orientiert ist und durch viele interessante Zusatzangebote ergänzt wird.





Bitte beachten Sie unsere Angaben zum Datenschutz.