Alkoholproblem Klinik –
schonend vom Alkohol loskommen

In unserer Alkoholproblem-Klinik können sich Patientinnen und Patienten vom Alkohol lösen, bevor sich eine Alkoholabhängigkeit manifestiert. Ein Entzug ist binnen 28 Tagen möglich, wenn keine Begleiterkrankungen vorliegen. Im Anschluss unterstützen Nachsorgekonzepte bei der Rückkehr in den Alltag.

Wird sind für Sie da

0800 / 55 747 55 - oder - +49 180 / 55 747 55 * * für Anrufe aus dem Ausland
Zum Kontaktformular
6 von 6 Sternen

Gesamtzufriedenheit auf

Klinikbewertungen.de

Qualitätsmerkmale unserer Klinik für Alkoholprobleme

Unser Team aus hochqualifizierten Medizinern und Therapeuten bietet Menschen mit Suchterkrankungen ein auf neuesten suchtmedizinischen Erkenntnissen basierendes Therapiekonzept sowie beste Bedingungen für eine anhaltende Abstinenz.

Spezialisierte Entzugsklinik

Fokussiert auf Suchterkrankungen und deren Begleiterkrankungen

Bewährtes Therapiekonzept

Langjährig erfolgreiches Therapiemodell inkl. Zulassung zur Entgiftung

Mitbehandlung psychischer Erkrankungen

wie Depressionen, Angststörungen Burn-out etc.

BAR-zertifizierte Entzugsklinik

als einzige private Suchtklinik Deutschlands

Intensive psychotherapeutische Betreuung

5 Einzeltherapien und 5 Gruppentherapien pro Woche

24 Stunden erreichbar

Rund um die Uhr ein Arzt im Haus

Das Risiko einer Alkoholsucht überwinden

In unserer Alkoholproblem-Klinik erwartet Betroffene ein ganzheitliches Therapiekonzept zur Behandlung der körperlichen und psychischen Begleiterscheinungen einer beginnenden Alkoholsucht. Dank hotelähnlichem Service und Wohlfühlambiente bietet sich außerdem viel Gelegenheit für Regeneration und Neuausrichtung.

Professionelle Therapien
Professionelle Therapien

Unser multimodales Konzept beinhaltet je 5x Einzel- und Gruppenpsychotherapie pro Woche sowie weitere therapeutische Angebote wie Psychoedukation, Kreativ- und Bewegungstherapie uvm.

Mehr erfahren
Bewährtes Konzept
Bewährtes Konzept

Das Therapiekonzept unserer Klinik ist seit Jahren bewährt. Es wird regelmäßig durch unseren wissenschaftlichen Beirat geprüft und nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen überarbeitet.

Mehr erfahren
Behandlung von Begleiterkrankungen
Behandlung von Begleiterkrankungen

Körperliche und/oder psychische Begleiterkrankungen werden bei uns gemeinsam mit der Alkoholsucht behandelt, um Rückfälle zu vermeiden und eine ganzheitliche Therapie zu gewährleisten.

Mehr erfahren
Individueller Therapieplan
Individueller Therapieplan

Um Ursachen und Folgen der Alkoholabhängigkeit sowie die Bedürfnisse der Patienten bei der Behandlung zu berücksichtigen, arbeiten wir in unserer Privatklinik mit individuellen Therapieplänen.

Mehr erfahren
Leckere, gesunde Speisen
Leckere, gesunde Speisen

Frisch zubereitete, gesunde Speisen unterstützen die körperliche und psychische Regeneration und wecken bei Patienten Lust auf Genuss und Freude jenseits des Alkohols.

Mehr erfahren
Heilsame Umgebung in Waldrandlage
Heilsame Umgebung in Waldrandlage

Die schöne Lage in Bad Brückenau, direkt am Waldrand und doch stadtnah, lädt Betroffene nach der Therapie zu kleinen oder großen Streifzügen in der Natur ein – ideal zum Krafttanken, Abschalten und Ruhe finden.

Mehr erfahren
Nachsorgekonzepte
Nachsorgekonzepte

Für die Zeit nach der Behandlung in unserer Fachklinik unterstützen wir mit individuellen Nachsorgekonzepten und der Vermittlung in eine ambulante Psychotherapie in Wohnortnähe.

Mehr erfahren
Gemütliche Räume zum gemeinsamen Entspannen und Austauschen
Hotelähnliches Ambiente
Hotelähnliches Ambiente

Psychische und körperliche Regeneration fördern wir dank hotelähnlicher Lage und Services, kostenfreier Nutzung des 2.800 m2 großen Spa im nahen Dorint-Hotel und vielen weiteren Annehmlichkeiten.

Mehr erfahren
Stabilisierungs-Intervalle
Stabilisierungs-Intervalle

Ob in Krisensituationen oder zur Stärkung des Therapieerfolgs – Patientinnen und Patienten können bei uns in regelmäßigen Abständen Intervalltherapien in Anspruch nehmen.

Mehr erfahren

Diskret entziehen

Anonymität und Diskretion werden in unserer Tagesklinik großgeschrieben. Der Entzug mit Alias-Namen ist möglich.

Bestandteile des individuellen Therapieplans

In unserem Zentrum für suchtmedizinische Behandlungen arbeiten wir mit einem multimodalen Konzept, das jederzeit an die individuelle Entwicklung der Patientinnen und Patienten angepasst werden kann. Dabei setzen wir in unserer Alkoholproblem-Klinik auf folgende Bestandteile:

Psychotherapie – Suchtverhalten identifizieren & ändern

Unterstützt durch einen festen Bezugstherapeuten identifizieren Sie in 5 Sitzungen pro Woche individuelle Suchtursachen und entwickeln auf Basis bewährter Therapieverfahren alternative Verhaltensstrategien.

Psychotherapie – Suchtverhalten identifizieren & ändern

Unterstützt durch einen festen Bezugstherapeuten identifizieren Sie in 5 Sitzungen pro Woche individuelle Suchtursachen und entwickeln auf Basis bewährter Therapieverfahren alternative Verhaltensstrategien.

Gruppentherapie – Unterstützen & fördern

In unseren Gruppentherapien machen Sie nicht nur die Erfahrung, dass Sie mit Ihrem „Problem“ nicht alleine sind – Sie lernen auch, Gefühle und Gedanken mit anderen zu teilen und Zugang zu sich selbst zu finden.

Gruppentherapie – Unterstützen & fördern

In unseren Gruppentherapien machen Sie nicht nur die Erfahrung, dass Sie mit Ihrem „Problem“ nicht alleine sind – Sie lernen auch, Gefühle und Gedanken mit anderen zu teilen und Zugang zu sich selbst zu finden.

Kreativtherapie – Emotionen ausdrücken

Eine Alkoholabhängigkeit kann Emotionen und Gedanken bis zur Sprachlosigkeit betäuben. Kreativtherapien ermöglichen Ihnen eine andere Art des Zugangs zum inneren Erleben – zunächst ganz ohne Worte.

Kreativtherapie – Emotionen ausdrücken

Eine Alkoholabhängigkeit kann Emotionen und Gedanken bis zur Sprachlosigkeit betäuben. Kreativtherapien ermöglichen Ihnen eine andere Art des Zugangs zum inneren Erleben – zunächst ganz ohne Worte.

Alkoholentzug und Sport: Bewegung neu erlernen und erleben

Bewegungstherapie – Körperliches Erleben

Anhaltender Alkoholkonsum kann zum körperlichen Abbau beitragen. Bewegungstherapien unterstützen den Entzug, fördern die Regeneration und Helfen beim Wiederentdecken des eigenen Körpergefühls.

Bewegungstherapie – Körperliches Erleben

Anhaltender Alkoholkonsum kann zum körperlichen Abbau beitragen. Bewegungstherapien unterstützen den Entzug, fördern die Regeneration und Helfen beim Wiederentdecken des eigenen Körpergefühls.

Therapeutisches Coaching – Neues Selbstvertrauen

Eine Alkoholsucht kann das Selbstbild negativ beeinflussen. Therapeutische Coachings helfen bei der Identifizierung eigener Stärken und fördern Kommunikationsfähigkeit und Selbstverantwortung.

Therapeutisches Coaching – Neues Selbstvertrauen

Eine Alkoholsucht kann das Selbstbild negativ beeinflussen. Therapeutische Coachings helfen bei der Identifizierung eigener Stärken und fördern Kommunikationsfähigkeit und Selbstverantwortung.

Entspannungstherapie – Stress abbauen

Betroffene lernen in unserer Fachklinik verschiedene Entspannungstechniken, die während des Entzugs, aber auch nach der Rückkehr in den Alltag dabei helfen, Stress und Anspannungen gezielt zu lösen.

Entspannungstherapie – Stress abbauen

Betroffene lernen in unserer Fachklinik verschiedene Entspannungstechniken, die während des Entzugs, aber auch nach der Rückkehr in den Alltag dabei helfen, Stress und Anspannungen gezielt zu lösen.

Psychoedukation – Sucht verstehen

Eine Erkrankung zu verstehen, nimmt ihr den Schrecken und löst Gefühle der Machtlosigkeit auf. Mithilfe von Psychoedukation bauen Sie Resilienz für Konfliktsituationen auf.

Psychoedukation – Sucht verstehen

Eine Erkrankung zu verstehen, nimmt ihr den Schrecken und löst Gefühle der Machtlosigkeit auf. Mithilfe von Psychoedukation bauen Sie Resilienz für Konfliktsituationen auf.

Mehr über unser Therapiemodell

Dauer der Therapie in der Alkoholproblem-Klinik

Ein vollständiger Alkoholentzug kann in unserer Fachklinik in der Regel binnen 28 Tagen abgeschlossen werden – inklusive Entgiftung und Entwöhnung. Eine Verlängerung zur Stabilisierung ist möglich und wird von vielen gern in Anspruch genommen.

Behandlung von Begleiterkrankungen

Sucht und Depression

Da Alkoholkonsum und Depression oft eng miteinander verwoben sind, erfolgt in unserer Fachklinik eine parallele Behandlung beider Erkrankungen.

Sucht und ADHS

ADHS-Patienten nutzen Alkoholkonsum nicht selten als „Problemlöser“ bei belastenden Symptomen. Deshalb ist die ADHS-Behandlung bei entsprechender Diagnose fester Bestandteil der Therapie.

Sucht und Angststörungen

Ängste und Suchterkrankungen bedingen einander oft gegenseitig. Deshalb wird die Behandlung bestehender Angsterkrankungen bei uns immer in die Therapie integriert.

Sucht und Persönlichkeitsstörungen

Diagnostizierte Persönlichkeitsstörungen können unbehandelt Rückfälle provozieren und werden deshalb in unserer Fachklinik mit berücksichtigt.

Schnelle Aufnahme – auch an Sonn- und Feiertagen

Ein qualifizierter Entzug mit medikamentöser Unterstützung kann bei uns jederzeit begonnen werden. Eine Akutaufnahme ist bei entsprechender Bettenkapazität auch im intoxikierten Zustand schnell und unbürokratisch möglich. Unseren 24 Stunden-Direktkontakt erreichen Sie auch nachts sowie an Sonn- und Feiertagen.

Ablauf Ihrer Behandlung in der Alkoholproblem Klinik

Viele Menschen mit einer Alkoholsucht fürchten sich vor dem Gang in ein Klinikum, weil sie nicht wissen, was auf sie zukommt. Damit Sie mögliche Sorgen und Ängste nicht von der Behandlung Ihrer Abhängigkeitserkrankung abhalten, stellen wir die wichtigsten Eckpunkte zum Ablauf vor.

1
Ankommen und Einchecken

Die Anreise zu unserer Klinik kann selbstständig oder per Abhol-Service erfolgen. Wie in einem Hotel werden Betroffene nach der Aufnahme in ihr Zimmer begleitet.

2
Ausführliches Arztgespräch

In einem ersten Arztgespräch werden alle wichtigen Informationen über Gesundheitszustand, Begleiterkrankungen und Co. aufgenommen. Zusätzlich erfolgt eine medizinische Untersuchung und wenn nötig und möglich ein erstes Ansetzen von Entzugsmedikamenten.

3
Körperliche Entgiftung

Der körperliche Entzug findet in unserer Klinik unter medizinischer 24-Stunden-Betreuung statt. Dadurch können unsere Ärzte im Notfall sofort eingreifen und Entzugsbeschwerden rasch lindern.

4
Psychische Entwöhnung

Sobald die Patientinnen und Patienten ausreichend stabil sind, beginnt die psychische Behandlung, wie die Entwöhnung vom Alkohol im Rahmen einer individuell abgestimmten, intensiven Psychotherapie.

5
Rückfallprävention

Damit Betroffene nach der Rückkehr in den Alltag abstinent bleiben, entwickeln wir gemeinsam mit dem Patienten ein individuelles Rückfallvermeidungskonzept und Strategien für den „Notfall“.

6
Entlassung und Nachsorge

Um die Rückkehr in den Alltag zu erleichtern, vermitteln wir den Kontakt zu ambulanten Nachsorgepartnern, die mit dem Konzept unserer privaten Entzugsklinik vertraut sind. Überdies bleiben wir als Ansprechpartner verfügbar.

Lage unserer Privatklinik für Alkoholprobleme

Unsere private Alkoholproblem-Klinik liegt im attraktiven Kurort Bad Brückenau. Dieser verfügt über eine direkte Anbindung an die A7. Für Zugreisende empfiehlt sich der nahgelegene ICE-Bahnhof in Fulda, von wo aus wir Sie gerne diskret abholen, wenn Sie uns rechtzeitig im Vorfeld informieren.

FAQs rund um die Therapie in unserer Alkoholproblem-Klinik

Muss man ein Alkoholproblem in einer Klinik behandeln lassen?

Ein problematischer Konsum von Alkohol kann sich langfristig zu einer Alkoholabhängigkeit auswachsen. Viele Betroffene glauben, dass eine Trinkmengenreduktion genügt, um das Problem in den Griff zu bekommen. Oft stecken aber vielfältige Ursachen hinter dem Konsum und nur wenn diese erkannt und aufgearbeitet werden, ist es möglich, sich dauerhaft vom Alkohol zu lösen. Dabei unterstützt die Therapie in unserer Alkoholproblem Klinik.

Warum sollte man keinen kalten Entzug machen?

Ein kalter Entzug von Alkohol ist eine extreme Belastung für Körper und Psyche. Gerade bei intensivem Konsum können Nebenwirkungen auftreten, die lebensgefährlich werden können. Darüber hinaus sind Abbruchquote und Rückfallgefahr hoch. In unserer Klinik werden Entzugserscheinungen durch Medikamente gelindert und die intensive medizinisch-therapeutische Begleitung ist garantiert. Dadurch sinkt die Abbruchgefahr und die Abstinenzquote steigt.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Auch wenn noch keine Abhängigkeit vorliegt, kann die Unterbrechung des Konsums bei einem Alkoholproblem zu Entzugserscheinungen führen. Häufig treten Zittern, Kopfschmerzen, innere Unruhe, Schlafstörungen, depressive Verstimmungen und Magen-Darm-Probleme auf. Durch die gezielte Gabe von Medikamenten können vor allem schwere Symptome gelindert werden, sodass der Entzug von Alkohol als weniger belastend wahrgenommen wird.

Kann man sich in der Klinik bei Alkoholproblemen anonym behandeln lassen?

Alkoholabhängigkeit führt leider noch immer zu Stigmatisierungen. Wer sich diesen nicht aussetzen möchte, profitiert in unserer privaten Fachklinik von einem hohen Maß an Diskretion. Die Aufnahme in unserem Haus ist anonym mit Alias-Namen möglich. Zudem dringen keine Informationen, die Sie während der Therapie in unserer Einrichtung von sich preisgeben, nach außen.

Darf ich die Klinik während der Behandlung verlassen?

Als Patientin bzw. Patient in unserem Haus steht es Ihnen jederzeit frei, das Gelände oder die Umgebung selbstständig und frei zu erkunden. Lediglich in den ersten Tagen der körperlichen Entgiftung sollten Sie aus medizinischen Gründen auf dem Klinikgelände bleiben, damit etwaige Nebenwirkungen umgehend behandelt werden können.

Wie geht es nach der Alkoholtherapie weiter?

Damit Sie nach der Rückkehr in den Alltag gut und langfristig auf Alkohol verzichten können, entwickeln Sie gemeinsam mit den Therapeuten in unserem Haus eine individuelle Rückfallprophylaxe sowie ein Nachsorgekonzept. In Selbsthilfegruppen oder bei einem ambulanten Psychotherapeuten aus unserem Netzwerk finden Sie die Unterstützung, die Sie benötigen, um dauerhaft abstinent zu bleiben. Auch regelmäßige Auffrischungstherapien in unserer Fachklinik sind möglich.

Sie haben ein Alkoholproblem?

Wir finden gemeinsam mit Ihnen eine Lösung. Für weitere Informationen oder einen Kennlerntermin nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wissenschaftlicher Beirat

  • Unabhängige Beratung durch namhafte Mediziner der Suchtmedizin und Psychotherapie
  • Kontinuierliche Qualitätsverbesserungen unseres langjährig bewährten Therapiekonzepts
  • Regelmäßige Mitarbeiterschulungen gemäß neuesten suchtmedizinischen Erkenntnissen

Über den wissenschaftlichen Beirat

24 Stunden Direktkontakt

0800 / 55 747 55 - oder - * für Anrufe aus dem Ausland +49 180 / 55 747 55 *





    Bitte beachten Sie unsere Angaben zum Datenschutz.